Zeitgemäß und visionär

stairconsult bietet ganzheitliche Beratung für Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen. Wir sind Kooperationspartner auf Augenhöhe und strategischer Partner bei Managemententscheidungen. Wir nutzen die Kompetenz Ihres Unternehmens und bauen auf die individuellen Voraussetzungen auf.
Unsere Stärke: Komplexität verstehen und gestalten.

 


STRATEGIE

LEADERSHIP
FÜHRUNG

TEAM
ABTEILUNG

CHANGE

AGILE
UNTERNEHMENS-
STEUERUNG

BUSINESS
COACHING

Strategie

Der Kern der Strategieentwicklung ist es, sowohl Management als auch Mitarbeitern Orientierung zu geben, wo die Reise hingeht. Es gibt immer noch zahlreiche Unternehmen, die ohne klare Strategie arbeiten. Jeder im Unternehmen muss aber wissen, wie er zum Erfolg nicht nur innerhalb seiner eigenen Funktion, sondern für das ganze Unternehmen beitragen kann.

Dafür muss klar sein, wie auch das operative Geschäft der strategischen Ausrichtung folgt. Strategische Zielrichtungen werden häufig über die Hierarchieebenen verwässert. Was unten ankommt, ist oftmals nur noch eine Aufgabe, die verrichtungsorientiert und ohne jede strategische Relevanz abgearbeitet wird.

Eine gute Strategieentwicklung braucht die Integration wichtiger Know-how- und Kompetenzträger im Unternehmen. Die Schlüsselpersonen entwickeln gemeinsam die strategische Stoßrichtung. Dazu werden die wesentlichen Perspektiven zusammengetragen und vernetzt. Schließlich wird eine Roadmap zur Umsetzung der Ziele entwickelt. Die Strategie wird regelmäßig dynamisch angepasst. Sie lebt von der Kommunikation mit allen Mitarbeitern.  

Ziele der Strategieentwicklung

  • Transparenz und Orientierung für alle Mitarbeiter. Was ist wirklich wichtig und welchen Beitrag kann jeder Einzelne, jedes Team, jede Abteilung leisten
  • Verantwortung nicht nur für die eigene Abteilung, Rolle oder Funktion, sondern für den gesamten Wertschöpfungsprozess
  • Operatives Geschäft an der Strategie ausrichten. Die Strategie prägt die Entscheidungen im Alltagsgeschäft
  • Weg vom Improvisieren hin zum überlegten, übersichtlichen Managen.

Einige Kernfragen, die bearbeitet werden können

  • Was fordern der Markt und der Kunde von uns?
  • Was ist der Kundennutzen?
  • Welche Kultur ist dafür zielführend?
  • Wie wollen wir die Prozesse kundengerecht gestalten?
  • Wo wollen wir investieren?
  • Was wollen wir absondern? (Outsourcing/Insourcing)

Leadership/Führung

Führung ist vielleicht der entscheidende Stellhebel für den Erfolg des Unternehmens und wird in Bezug auf den wertschöpfenden Faktor massiv unterschätzt.

In Change-Projekten und Organisationsentwicklungen spielt Führung eine entscheidende Rolle, denn ohne die entsprechenden Kompetenzen des Managements ist jede Art Veränderungsprojekt langfristig nicht tragfähig.

Führung ist Wettbewerbsfaktor

Durch schlechte Führung können Unternehmen an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht werden. Gute Führung ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor und verdient vor diesem Hintergrund besondere Beachtung. Zum Erfolgsfaktor wird Führung, wenn Führungskräfte entwicklungsstützende Interaktionsformen innerhalb der Führungsbeziehungen einsetzen.

Führungskräfte-Entwicklungsprogramm

Wir stellen für Führungskräfte ein passgenaues Entwicklungsprogramm zusammen, das den Anforderungen, der Kultur, der Historie und den aktuellen unternehmerischen Herausforderungen sowie der Unternehmensstrategie entspricht.

Strategieorientierte Führungskräfteentwicklung

  • leistet einen wertschöpfenden Beitrag im Kerngeschäft des Unternehmens
  • baut Fähigkeiten auf, kompetent mit Veränderungsprozessen umzugehen
  • stärkt und entwickelt Mitarbeiter und die kollegiale Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfung
  • befähigt, komplexen Bedingungen gewachsen zu sein
  • ist wichtiges Werkzeug, die Strategie zu realisieren

 


Team/Abteilung

Jedes Team, jede Abteilung leistet ihren speziellen Beitrag zur Wertschöpfung. Doch ist bekannt, dass unwahrscheinlich viel Blindleistung entsteht, wenn die Ziele unklar sind oder die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen nicht passt. Wie aber kann sich ein Team, eine Abteilung strategisch bestmöglich aufstellen?

  • Welchen Mehrwert kann das Team in der Prozesskette beitragen? Wie kann dieser immer weiter verbessert werden?
  • Wo findet sinnvolle Abgrenzung statt und wo ist bereichsübergreifendes Zusammenarbeiten wichtig?
  • Welches sind die übergeordneten Teamziele?
  • Wie löst das Team Konflikte und wie schafft es eine gute Beziehungsebene nach innen und außen?
  • Wie werden neue Teammitglieder integriert?
  • Wie schafft das Team einen nötigen Kulturwandel und baut Widerstände gegen Veränderungen ab?

Hierfür sind regelmäßige Teamauszeiten nützlich.


Change

Innerhalb einer ganzheitlichen Organisationsentwicklung gibt es Veränderungsprozesse, die als einzelne Projekte gesondert begleitet werden können.

Beispiele hierfür:

  • Umstrukturierung und Neuorganisation Vertrieb
  • Verbesserung der Effizienz in einer Entwicklungsabteilung
  • Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes
  • Markteinführung eines Produktes
  • Entwicklung eines strategischen Einkaufs
  • Einführung der Balanced Score Card
  • Generationenwechsel in Familienunternehmen
  • Integration oder Zusammenführung zweier oder mehrerer Produktionswerke
  • Verbesserung der Wertströme
  • Einführung agiler Managementmethoden
  • Aufbau und Entwicklung einer strategieorientierten Personalentwicklung
  • Aufbau und Entwicklung einer Matrixorganisation
  • Begleitung von Organisationen im Turn-around-Prozess
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen zwei Abteilungen
  • Flexibilisierung von Funktionen und Rollen

Agile Unternehmenssteuerung

Massenhaft Entwicklungspotenziale sind in vielen Unternehmen längst noch nicht genutzt. Durch klassische Managementmethoden werden häufig nur 25 Prozent der möglichen Wertschöpfung erreicht. Ursache hierfür sind träge Prozesse, Verschwendung, Blindleistung und Managementmethoden, die sich stark auf die funktionale Organisation fokussieren, anstatt auf das, was der Kunde wirklich braucht und auch bezahlt. Damit spielen die Prozesse und die Zusammenarbeit innerhab der Wertschöpfungskette eine herausragende Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit des Unternehemns. Doch reine Prozessverbesserungen reichen nicht aus. 

Was gehört elementar zur agilen Unternehmenssteuerung dazu?

  • Intensive Arbeit an der Unternehmenskultur
  • Führung verändern, mehr Menschlichkeit im Management
  • Kunden wirklich verstehen
  • Selbstverantwortung und -organisation der Mitarbeiter/Mitarbeiterentwicklung
  • Komplexitätsmanagement
  • Changemanagement
  • Kommunikation
  • Ideenmanagement und Verbesserungsprozesse
  • Aufbau von Kompetenzen
  • Ergebnisorientierung
  • Prozesse und geeignete Werkzeuge
  • Entscheidungskompetenzen klären

Business Coaching

Professionelle Einzelberatung durch Coaching ist im beruflichen Kontext eine der wirksamsten Interventionen, die Lern- und Leistungsfähigkeit zu steigern und Ziele zu erreichen. Coaching ermöglicht Selbstreflexion und initiiert einen Prozess der Selbsterkenntnis.

Lösungsfokussierte Problembearbeitung

Wir begleiten Führungskräfte und Mitarbeiter bei der lösungsfokussierten Problembearbeitung, die sich aus dem unternehmerischen Alltag, zum Beispiel im Rahmen von Organisationsentwicklungen oder Veränderungsprojekten, stellt. Coaching ist damit Klärung, Stärkung, Bewusstseinserweiterung und ein weiterer Schritt zur Lösung von Problemen im persönlichen und beruflichen Leben, das heißt im gesamten sozialen Gefüge.

Wobei kann Coaching unterstützen?

  • Reflexion des eigenen Verhaltens mit einem kompetenten Partner
  • Entwicklungsmöglichkeiten aufspüren, die dem Unternehmen und der Person helfen, erfolgreicher zu sein
  • Überprüfung von hemmenden Glaubensmustern und Überzeugungen
  • Nutzen von Kompetenzen für eine zielführende Lösungsfindung bei der Problembearbeitung
  • Onboarding, wenn eine Führungskraft im Unternehmen einen ausgezeichneten Einstieg haben soll

Ist alleine wirklich besser?

Change Management

 

Themen unserer Kunden

Change for Future
Unternehmer sind mehr denn je aufgeschlossen für Veränderungen.

Change for future

Unternehmen sind mehr denn je aufgeschlossen für Veränderungen, dennoch ist die Angst davor nach wie vor allgegenwärtig. Wenn der Prozess der Veränderung professionell und wertschätzend die Mitarbeiter und alle Verantwortlichen integrierend gestaltet wird, können derlei Entwicklungsprozesse sogar Freude und schöpferische Energie freisetzen.

Dabei geht es nicht nur darum, wichtige neue Impulse zu setzen, sondern auch die tragenden Säulen zu identifizieren. Was war bereits gut, was können wir besser machen?  

Wenn Menschen das Gefühl haben, sie können zum Erfolg des Unternehmens beitragen und dafür konkrete Hinweise und Unterstützung bekommen, wird der Arbeitsplatz zu einem Ort der Sinnstiftung und Erfüllung. Das setzt Energie frei und ist die Basis für Erfolg. Demotivierte und desorientierte Mitarbeiter können kaum Leistungsträger oder Problemlöser sein. 


UNGENUTZTE POTENZIALE
Die Mitarbeiter wissen meist mehr, als sie ahnen.

Ungenutzte Potenziale

Die Mitarbeiter wissen meist mehr, als sie ahnen, aber oft mangelt es an den Methoden und Vorgehensweisen, dieses Wissen zu koordinieren, damit es mit den Kompetenzen des Kollegen der anderen Abteilung verknüpfbar ist. Jeder macht aus seiner Sicht sein möglichst Bestes und Sinnvollstes, aber es besteht kein Zusammenhang mit dem Gesamtunternehmen. Das »Was« ist vorhanden, das »Wie« erzeugt Unsicherheiten.

Verantwortungsträger haben die Aufgabe, die Bedingungen zu schaffen, dass notwendige Fähigkeiten sowohl auf fachicher Basis als auch in Bezug auf die Zusammenarbeit und hinsichtlich der Einstellung zum Kunden aufgebaut werden. Menschen wachsen an ihren Aufgaben.


NUTZEN STIFTEN
Das Unternehmen sollte nicht nur Gewinne maximieren, sondern auch den Nutzen für den Kunden und alle Mitarbeiter erhöhen. Arbeit sollte Sinn stiften.

Nutzen stiften

Das Unternehmen sollte nicht nur Gewinne maximieren, sondern auch den Nutzen erhöhen für den Kunden und für alle, die für das Unternehmen arbeiten.

Der Unternehmenszweck und die Identität des Unternehmens sind Teil der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung. Mitarbeiter entfalten ihre Fährigkeiten besonders dann, wenn sie in ihrer Arbeit Sinn erkennen und erfassen, dass sie wirklich nützlich sind. Bloße Beschäftigungsmentalität erreicht insofern nicht die gewünschten Ziele und schafft keine Identifikation mit dem Unternehmen.        

Somit ist die Transparenz und die Konzentration aufs Wesentliche ausschlaggebend, um den tatsächlichen Nutzen für alle Beteiligten zu schaffen. Oft aber geraten die Kosten aus dem Ruder, weil sich Unternehmen verzetteln, nichts weglassen können und zu wenig Transparenz über die Erfolgspositionen besteht.

Was also ist wirklich wesentlich? Was müssen wir absondern? Was müssen wir investieren? Wie können wir unsere Mitarbeiter wirklich am Erfolg beteiligen?  


ERFOLGSPOSITION FÜHRUNG UND MANAGEMENT
Gute Führung und Management sind ernst zu nehmende Wettbewerbsfaktoren.

Erfolgsposition Führung und Management

Führung und Management werden als entscheidende Erfolgs- beziehungsweise Misserfolgsfaktoren gesehen. Verantwortliche Unternehmenslenker wissen, welche Chancen und Risiken in den Menschen liegen. Entgegen der Auffassung, dass Führungs- und Managementpositionen Machtpositionen sind, die es erlauben, mit Mitarbeitern wie mit Untergebenen umzugehen, die für sie wie Maschinen funktionieren, ist der eigentliche Erfolgstreiber, dem Mitarbeiter auf Augenhöhe und mit Respekt zu begegnen, gute Kommunikation sicherzustellen, ihn zu fordern und zu fördern.     

Ein Unternehmen wird erst durch hohe menschliche Reife an den Schlüsselpositionen der Organisation erfolgreich. Nicht nur Zahlen, Daten und Fakten zählen, sondern auch die Kompetenz, zum ernsthaften Dialog über schwierige Herausforderungen einzuladen, sich nicht nur der Geschäftspolitik zu widmen, sondern auch den Kunden zu verstehen und vor allem Probleme zu lösen.  


 

Sie wollen mehr darüber wissen?

Fragen Sie uns

+49 7321 558200